Leistungen

Corporate Design

Das Corporate Design ist das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens. Als Teil der Corporate Identity definiert es ein einheitliches Auftreten Ihres Unternehmens in der Öffentlichkeit. Richtig aufgesetzt, sorgt es für einen hohen Wiedererkennungswert. Als langfristige Marketingsstrategie ist das Ziel der Markenbekanntheit nur mit durchdachtem und strikt umgesetzten Corporate Design möglich.

1. Gestalterische Grundlage

1.1 Vision Statement

Ihre Vision spiegelt ein Ziel aus, welches Sie in Zukunft erreichen möchten. Formuliert wird es im Präsens. Damit holen wir die Vision in die Gegenwart. Das Vision Statement dient vorallem dazu, Ihre Mitarbeiter hinter einem Ziel zu versammeln.

Beispiel Microsoft: Ein Computer auf jedem Schreibtisch in jedem Haushalt.

1.2 Mission Statement

Die Mission Ihres Unternehmens beschreibt, welchen Zweck Ihr Unternehmen hat. Es richtet sich an Ihre Kunden und externe Interessenten an Ihrem Unternehmen. Das Mission Statement beeinhaltet Ihre Zielgruppe, Ihre Produkte und Dienstleistungen und welche Alleinstellungsmerkmale (USP) Sie aufweisen. 

Beispiel Starbucks: Wir möchten Menschen in jeder Umgebung inspirieren und fördern. Natürlich geht es zunächst um das Versprechen, ein Getränk perfekt zuzubereiten. Doch unsere Arbeit reicht weit darüber hinaus. Es geht im Wesentlichen um zwischenmenschliche Beziehungen.

2. Gestaltungselemente

2.1 Logodesign

Ihr Logo muss eine klare Aussage vermitteln und vorallem einfach verständlich sein. Mit dem Logo verleihen Sie Ihrem Unternehmen eine unverwechselbare „Unterschrift“. Deshalb sollte besonders darauf geachtet werden, dass ein Logo zeitlos ist und nicht nur gerade „im Trend“.  Im Format sollte es so konzipiert werden, dass es immer gleich wirkt, egal wie groß es gerade dargestellt wird. Es sollte zudem auf verschiedenen Medien anwendbar sein (JPG, PNG, PDF, EPS & SVG).

2.2 Slogan

Der Slogan richtet sich in erster Linie an die Zielgruppe des Unternehmens und sollte deshalb die Sprache des Kunden sprechen. Es sollte einprägsam sein und zum Image des Unternehmens passen. 

Beispiel Media Markt: „Ich bin doch nicht blöd.“

2.3 Hausfarben

Farben haben bestimmte psychologische und körperliche Wirkung auf uns Menschen. Dies sollte bei der Wahl der Hausfarben berücksichtigt werden. Warme Farben (rot, orange, gelb) strahlen Glück, Optimismus und Energie aus. Kühle Farben (blau, grün) haben eine beruhigende und harmonische Wirkung. Sie vermitteln Vertrauen und Sicherheit. Hinzu kommen noch Farben, die eigentlich keine sind. Der Einsatz von schwarz vermittelt Seriosität und wird oft als edel und hochwertig angenommen. Bei einem Corporate Design in dem viel weiß verwendet wird vermittelt Klarheit und Reinheit.

2.4 Hausschriften

Die eigene Hausschrift unterstreich die Individualität eines Unternehmens und hilft den Wiedererkennungswert zu steigern. Das Wichtigste hierbei ist, dass die Schriftart zum Kommunikationsstil des Unternehmens passt. Gerne kann man bei Überschriften kreative Schriftarten, Schriftschnitte und Umwandlungen nutzen, wobei bei längeren Texten eher auf die Lesbarkeit Wert gelegt wird.

2.5 Bildsprache

Bilder sollten passende Farbanpassungen, Lichtwirkungen & Formatierungen aufweisen. So wird ein ganzheitlich gleichbleibender Stil erzeugt.

Beispiel: Illustrationen: Flat, Line, Material, …

2.6 Grafische Elemente

Grafische Elemente erzeugen einen hohen Wiedererkennungswert. Ein bestimmtes Symbol aus dem Logo oder ein zur Marke passendes Element kann hierfür wiederholt bei der Gestaltung der Medien genutzt werden.

Beispiel Zahnarzt: Benutzt ein Icon von einem Zahn im Logo, auf der Visitenkarte, auf der Website, im Flyer usw.

3. Gestaltung der Medien

3.1 Geschäftsausstattung

Visitenkarten, das Briefpapier oder Präsentationsvorlagen – die Geschäftsausstattung ist bei jedem Unternehmen unterschiedlich. Für das reibungslose Tagesgeschäft ist die Geschäftssaustattung ein Muss.

3.2 Printmedien

Flyer, Plakate, Broschüren & Magazine werden im Offline Marketing benutzt. printmedien sind nicht Tod. Wir nutzen diese um die das digitale Marketing zu ergänzen. Besonders in bestimmten Branchen ist der Einsatz von Printmedien nicht wegzudenken.

3.3 Außendarstellung

Das Firmenschild oder gleich die Planung eines Messestandes – all das ist die Außendarstellung eines Unternehmens. Die Einhaltung des Corporate Designs verschafft hier enorm viel Vertrauen.

3.4 Digitale Medien

Digitale Medien sind in der heutigen Welt die Königsdisziplin im Marketing. Achten Sie auf Ihr Corporte Design bei der Erstellung von Website, Werbebanner, Werbeanzeigen, Newsletter, Blog und E-Mail Signaturen.

4. Corporate Design Manual / Styleguide

Damit das Unternehmen weiterhin mit den Angaben aus dem Corporate Design arbeiten kann, wird ein Styleguide erstellt. Hierbei handelt es sich um ein Handbuch an die sich alle weiteren Gestaltungselemente orientieren, damit das Corporate Design ganzheitlich eingehalten wird.

Inhaltsübersicht